Kontakt
Kontakt
Angebotsanfrage
DIN-zertifizierte Übersetzungen

Übersetzungen ins Deutsche – Von Schachtelsätzen und Wortungeheuern

Die Eigenheiten der deutschen Sprache

Die deutsche Sprache weist einige Besonderheiten auf, die sie von anderen Sprachen unterscheidet. Das „ß“ (Eszett oder auch Scharf-S genannt) zum Beispiel ist ein Buchstabe, der einzig und allein im deutschen Alphabet vorkommt. 

Für unsere Schachtelsätze, bei denen wir Nebensatz um Nebensatz aneinander reihen können – gerne durch einen kurzen Einschub, auch Parenthesen genannt, unterbrochen – und in denen das Verb erst ganz am Ende auftaucht, in Fällen wie diesem hier auch mal 40-50 Wörter vom Subjekt getrennt, sind wir bei Übersetzern, die aus dem Deutschen in Ihre Muttersprache übersetzen, gefürchtet. Können Sie sich noch erinnern, wie der letzte Satz anfing?

Die deutsche Sprache ist auch berühmt für ihre „Wortungeheuer“, wie den berüchtigten Donaudampfschifffahrtskapitän. In den meisten anderen Sprachen ist es nötig, Komposita mit einer oder gleich mehreren Präpositionen zu verbinden, was das Ganze nicht unbedingt elegant macht, allerdings sind die Bezüge der einzelnen Wörter zueinander dadurch wesentlich klarer. Nicht selten ist es für Übersetzer bei der Übersetzung aus dem Deutschen ein schier unüberwindbares Hindernis, eine solche „alphabetische Prozession“, wie Mark Twain es nannte, in die Fremdsprache zu übertragen und dabei die Bezüge richtig zu deuten.

Mit der Verwendung von zusammengesetzten Wörtern geht auch oft der Bindestrich einher, der eine häufige Fehlerquelle bei der Erstellung bzw. Verwendung von Firmenterminologie darstellt. Daher ist es sowohl für die Konsistenz der Terminologie als auch für die Auffindbarkeit in der Terminologiedatenbank wichtig, dass schon bei der Aufnahme der deutschen Ausgangsterminologie Regeln für die Verwendung festgelegt werden. 

Kurzum: Bei der Verwendung des Deutschen als Ausgangssprache für Übersetzungen ist es sicher nicht verkehrt, sich einige Grundregeln für die Erstellung übersetzungsgerechter Dokumente zu Herzen zu nehmen.

Deutsch auf der internationalen Bühne – Übersetzungen aus dem Deutschen und ins Deutsche

Die am häufigsten benötigte Zielsprache bei Übersetzungen aus dem Deutschen ist und bleibt Englisch.

Englisch nimmt als die meistgesprochene Sprache weltweit (zumindest als Lingua Franca, bei der Zahl der Muttersprachler steht Chinesisch auf Platz 1) auch weiterhin an Bedeutung zu. Dennoch ist es unübersehbar, dass auch Deutsch als Sprache, zum Beispiel im Internet, immer wichtiger wird. 

Schon seit einigen Jahren hält sich Deutsch auf Platz zwei im Online-Lexikon Wikipedia, was die Anzahl der Artikel angeht, nur noch übertroffen von Englisch. 

In der Statistik der Buchübersetzungen weltweit liegt Deutsch sogar auf Platz 1 als Zielsprache für Übersetzungen, gefolgt von Spanisch und Französisch. Englische Übersetzungen kommen hier nur auf Platz 5, was aber vermutlich damit zu tun hat, dass Englisch in vielen Fällen bereits die Ausgangssprache ist.

Deutschland ist für alle seine direkten Nachbarländer in Bezug auf den Im- und Export das bedeutendste Partnerland, mit Ausnahme von Belgien. Dementsprechend viele Übersetzungen ins Deutsche (und natürlich auch aus dem Deutschen) werden in den unterschiedlichsten Bereichen benötigt.

Auf internationaler Ebene war 2013 China zweitgrößter Exporteur von Waren nach Deutschland. Dass professionelle Übersetzungen vom Chinesischen ins Deutsche dennoch oft Mangelware sind, hat sicher schon so manch einer, zum Beispiel bei der Lektüre der Gebrauchsanleitung für den chinesischen Videorekorder, feststellen müssen. Was bei einer Anleitung für den Hausgebrauch im besten Fall zum Schmunzeln ist, kann bei der falschen chinesisch-deutschen Übersetzung einer Bedienungsanleitung für eine Maschine im schlimmsten Fall Menschenleben kosten. Lange Zeit waren qualifizierte Chinesisch-Deutsch-Übersetzer rar gesät, aber die Zahl der deutschen Studenten für diese Sprachkombination nimmt stetig zu. 

Natürlich spielt nicht nur die Verfügbarkeit guter Übersetzer hier eine Rolle, sondern hauptsächlich der Kostenfaktor. Für einen professionellen Firmenauftritt ist allerdings in jedem Fall eine professionelle Übersetzung unerlässlich, egal in welche oder aus welcher Sprache. Inhalte in der Sprache des Zielpublikums anzubieten, gehört längst zum guten Ton. Wer seine Kunden wirklich im wahrsten Sinne des Wortes ansprechen will, sollte das in deren Sprache tun.

Bei Fragen zur deutschen Übersetzung, zu zielsprachlichen Anpassungen an landesspezifische Besonderheiten und zum Fremdsprachensatz im Deutschen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Wir freuen uns natürlich auch über eine E-Mail an kontakt@oneword.de.