06.03.2019

¡Hola Elia together! – oneword in Barcelona

Die together-Konferenz steht für Gemeinschaftlichkeit. Dafür, gemeinsam neue Perspektiven und Ziele zu stecken und Herausforderungen zu meistern…

Die together-Konferenz steht für Gemeinschaftlichkeit. Dafür gemeinsam neue Perspektiven und Ziele zu meistern. Schließlich lässt sich die Sprachindustrie nur durch einen aktiven Austausch unter ihren Mitgliedern zukunftsweisend gestalten und stärken. Unter dieser Zielsetzung nahm oneword zum dritten Mal in Folge an der together-Konferenz der European Language Industry Association teil. Das Motto „Mastering Digital Transformation“ verwandelte das World Trade Center in der katalonischen Hauptstadt am 21. und 22. Februar zu einem lebhaften Wissens- und Diskussionsforum. Die teilnehmenden Freelance-Übersetzer, Language Service Provider und Industrie- und Technologieexperten kehrten damit zum ersten Mal nach vier Jahren an den Gründungsort der Elia together nach Barcelona zurück.

Allerdings war die Rückkehr zu den eigenen Wurzeln kein Anlass in Nostalgie zu verfallen, ganz im Gegenteil: Der Blick in die Zukunft stand ganz oben auf der Agenda bei den zahlreichen Fachvorträgen und Veranstaltungen. Die Keynote „The digital mindset: Beyond the technological fads“ von Prof. Javier Zamora, Experte für Informationssysteme an der IESE Business School, setzte den Ton für die diesjährige Elia together. Der Wissenschaftler zeigte die immensen Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz, der Digitalisierung und der Automatisierung auf. Mit dieser Technologieentwicklung verbunden sei dabei das vernetzte Denken, so Zamora. Insbesondere für die Sprachenbranche sei dies jetzt und zukünftig ein immenser Erfolgsfaktor.

Prof. Javier Zamora, Experte für Informationssysteme an der IESE Business School (Quelle: Elia)

Die Sprachindustrie zukunftssicher machen

Vertreten durch unsere Partner Managerinnen Nicole Sixdorf und Vanessa Materna, beteiligte sich oneword mit seiner Teilnahme an wichtigen Diskussionen rund um die rasant voranschreitende Digitalisierung und Technologisierung der Sprachindustrie. Ziel der Kolleginnen war es notwendige Fragen aufzuwerfen und eigene Ideen zur Prozessautomation, Post-Editing und dem Potential maschineller Übersetzung einzubringen. Natürlich galt es aber auch, das oneword-Netzwerk an qualifizierten zukunftsorientierten Partnern nachhaltig auszubauen, um den sich wandelnden Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden zu können.

Besuch der oneword-Außenstelle in Spanien

Die Reise nach Spanien bot unseren beiden Partner Managerinnen aber auch die Möglichkeit, sich mit unseren spanischen oneword-Kollegen zu treffen und über die Zusammenarbeit auszutauschen. Seit 2017 ist oneword nämlich auch im Großraum Barcelona mit einem kleinen Inhouse-Übersetzerteam vertreten. Vorteil für oneword-Kunden: Das Team aus fachkundigen, erfahrenen und langjährigen oneword-Übersetzern ist direkt im Zielland vor Ort, um Übersetzungen ins Spanische anzufertigen.

Inmitten des gotischen Viertels Barri Gòtic in Barcelona hieß es daher ebenfalls, gemeinsam auf ein Qualitätsziel hinzuarbeiten, um oneword-Kunden auch weiterhin mit innovativen Sprachtechnologien, individuellen Prozesslösungen und intelligenten Servicetools zu unterstützen. Schließlich ist nur in einer festen Gemeinschaft aus Sprach- und Technologieexperten ein erfolgreiches und zukunftssicheres Übersetzungsmanagement möglich.

Immer einen Besuch wert: La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia in Barcelona (Quelle: oneword)

8 gute Gründe für oneword.

Erfahren Sie mehr über unsere Kompetenzen und was uns von klassischen Übersetzungsagenturen unterscheidet.

Wir liefern Ihnen 8 gute Gründe und noch viele weitere Argumente, warum eine Zusammenarbeit mit uns erfolgreich ist.

Angebot anfordern
Ich bin damit einverstanden, dass mich oneword GmbH kontaktiert und meine angegebenen Daten speichert.